Wählen Sie Ihr Land

Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2

Geflügelverarbeitung

Prozessgrafik

Grafik Poultry Zuordnung

1. Lebendtransport/Schlachtung

1. Lebendtransport/Schlachtung

Nach der Anlieferung der lebenden Tiere werden diese betäubt und geschlachtet. Vor dem Ausnehmen werden die Tiere gerupft um anschließend (anlagenabhängig in separater Station) abzukühlen und dann zerteilt zu werden.

Lebendtransport/Schlachtung

Technische Anforderungen an die Bänder

Im Bereich des Lebendtransportes müssen die eingesetzten Bänder besonders robust, abriebfest und chemisch beständig sein, da eine regelmäßige, intensive Reinigung vom Exkrementen der Tiere erforderlich ist. Darüber hinaus ist eine gute UV-Beständigkeit und einfache Reparaturmöglichkeit sinnvoll. Für den Transport des Schlachtabfalls können die mechanischen Anforderungen an die Bänder vernachlässigt werden, der Transport der Innereien zur Weiterverarbeitung erfordert hingegen einen hohen Hygienestandard.

Geflügel Lebendtransport
Geflügel Lebendtransport

Unsere Lösung

Für den Lebendtransport liefert Forbo Movement Systems vorwiegend Prolink Kunststoff-Modulbänder aus chemisch beständigem Polyethylen (PE) (z.B. Serie 6.1). Für Schlachtabfall kommen verschiedene reinigungsfreundliche Bandtypen zum Einsatz. Beim Transport der Innereien werden unterschiedliche HACCP-Bänder mit höchstem Hygienestandard verwendet, die EU und FDA-konform sind.

Eigenschaften, Funktionen, Nutzen

Für den Lebendtransport ist eine schwarze Bandfarbe zur Beruhigung der Vögel lieferbar. Bei den Prolink Modulbändern ist eine Reparatur im Schadensfall schnell möglich.
Praxistipp: Segmentweise eingebrachte Stahlkupplungsstäbe ermöglichen den einfachen Austausch einzelner Bandsegmente. Verschiedene Beschichtungsmaterialien und Bandkonstruktionen bieten maßgeschneiderte Lösungen für jede Transportaufgabe in diesem Prozessabschnitt.

Sonstige Informationen

Alle Bandtypen können bei Bedarf auf der Anlage endlos gemacht werden. Für Prolink Kunststoff-Modulbänder sind dafür keine besonderen Werkzeuge erforderlich. Für gewebebasierte Bänder stehen verschiedene Endlosverfahren und Geräte zur Verfügung.

Links/Downloads

Detaillierte Informationen zu den geeigneten Produkten finden Sie in unserem Anwendungsprospekt „Siegling Belting – Food“ Best.-Nr. 269, in der Programmübersicht „Siegling Transilon Transport- und Prozessbänder“ Best.-Nr. 224 sowie im Technischen Handbuch „Siegling Prolink Kunststoff-Modulbänder“ Best.-Nr. 888.

  • 269 DE – Siegling Belting Food

    Siegling Belting – Food
    Best.-Nr. 269 | PDF | DE

  • 224 DE – Siegling Transilon Programmübersicht

    Siegling Transilon Programmübersicht
    Best.-Nr. 224 | PDF | DE

  • 888 DE – Siegling Prolink Technisches Handbuch

    Siegling Prolink Technisches Handbuch
    Best.-Nr. 888 | PDF | DE

2. Enthäuten, Entbeinen, Zuschneiden

2. Enthäuten, Entbeinen, Zuschneiden

Bei diesen Arbeitsschritten wird das Fleisch an den gewünschten Bereichen enthäutet, ggf. die Karkasse entfernt und das Tier gemäß der zu liefernden Endprodukte zerteilt.

Skinning Boning cutting

Technische Anforderungen an die Bänder

Das Enthäuten zwischen Ober- und Unterband erfordert robuste Bandtypen; das Entbeinen und Zerteilen eine hohe Schnittfestigkeit der Bandoberfläche. Die Lebensmitteltauglichkeit der Bänder muss gewährleistet sein.

Enthäuten, Entbeinen, Zuschneiden

Unsere Lösung

Zum Enthäuten haben sich Prolink Kunststoff-Modulbänder der Serie 4.1 aus chemisch beständigem und lebesmitteltauglichem Polyethylen (PE) bewährt. Die Quersteifigkeit des Oberbandes wird durch Querprofile erhöht. Abhängig von der eingesetzten Technik beim Zerteilen liefert Forbo Movement Systems Prolink


Kunststoff-Modulbänder aus schnittfestem Polyoxymethylene (POM) – CR (cut resistant) oder gewebebasierte Bänder mit entsprechend schnittfester Oberfläche, die sich auch für den Einsatz von Messerrädern hervorragend eignen.

Eigenschaften, Funktionen, Nutzen

Die eingesetzten Prolink Kunststoff-Modulbänder der Serie 4.1 bieten einen besonders sicheren Zahneingriff und durch ihre kleine Teilung einen geringen Umlenkdurchmesser.
Das gesamte Modul- und Zahnraddesign ist in jedem Detail reinigungsfreundlich gestaltet.
Bei gewebebasierten Bandtypen erzielt Forbo Movement Systems sehr gut geeignete Oberflächen für das Entbeinen und Zuschneiden durch den Einsatz von harten, schnittbeständigen Polyurethanbeschichtungen, die sich außerdem leicht reinigen lassen. Viele gewebebasierte Bandtypen können mit einer Bandkantenversiegelung (Smartseal) versehen werden.

Sonstige Informationen

Alle Bandtypen können bei Bedarf auf der Anlage endlos gemacht werden. Für Prolink Kunststoff-Modulbänder sind dafür keine besonderen Werkzeuge erforderlich. Für gewebebasierte Bänder stehen verschiedene Endlosverfahren und Geräte zur Verfügung.

Links/Downloads

Detaillierte Informationen zu den geeigneten Produkten finden Sie in unserem Anwendungsprospekt „Siegling Belting – Food“ Best.-Nr. 269, in der Programmübersicht „Siegling Transilon Transport- und Prozessbänder“ Best.-Nr. 224 sowie im Technischen Handbuch „Siegling Prolink Kunststoff-Modulbänder“ Best.-Nr. 888.

  • 269 DE – Siegling Belting Food

    Siegling Belting – Food
    Best.-Nr. 269 | PDF | DE

  • 224 DE – Siegling Transilon Programmübersicht

    Siegling Transilon Programmübersicht
    Best.-Nr. 224 | PDF | DE

  • 888 DE – Siegling Prolink Technisches Handbuch

    Siegling Prolink Technisches Handbuch
    Best.-Nr. 888 | PDF | DE

3. Dip Tank

3. Dip Tank

Das Dippen ist in den USA vorgeschrieben um einer Kontamination des Fleisches vorzubeugen. Geschlachtetes Geflügel wird dabei zur Desinfektion in kaltem Chlorwasser gespült. Das Chlordioxid tötet Keime, wie Salmonellen und Campylobacter im Fleisch von Broilern, Hähnchen und Poularden.

Dip Tank

Technische Anforderungen an die Bänder

Für den Einsatz im Dip Tank ist eine ausgezeichnete chemische Beständigkeit gegen Peressigsäure und chlorierte Desinfektionsmittel zwingend erforderlich. Die Bänder müssen den Ablauf der Chlorwasser durch gute Drainageeigenschaften unterstützen.

Unsere Lösung

Abhängig von den vorhandenen Fördersystemen können verschiedene lebensmitteltaugliche und leicht zu reinigende (easy-to-clean) Prolink Kunststoff-Modulbänder verwendet werden. Zahlreiche Typen mit hoher Durchlässigkeit sind aus chemisch besonders beständigem Polyethylen (PE) lieferbar.

Eigenschaften, Funktionen, Nutzen

Die lebensmitteltauglichen Prolink Serien haben ein besonders reinigungsfreundliches Modul- und Zahnraddesign. Aus Polyethylen (PE) gefertigte Module bieten eine außerordentlich hohe Standzeiten für diesen anspruchsvollen Prozess.

Sonstige Informationen

Alle Bandtypen können bei Bedarf auf der Anlage endlos gemacht werden. Für Prolink Kunststoff-Modulbänder sind dafür keine besonderen Werkzeuge erforderlich. Für gewebebasierte Bänder stehen verschiedene Endlosverfahren und Geräte zur Verfügung.

Links/Downloads

Detaillierte Informationen zu den geeigneten Produkten finden Sie in unserem Anwendungsprospekt „Siegling Belting – Food“ Best.-Nr. 269, in der Programmübersicht „Siegling Transilon Transport- und Prozessbänder“ Best.-Nr. 224 sowie im Technischen Handbuch „Siegling Prolink Kunststoff-Modulbänder“ Best.-Nr. 888.

  • 269 DE – Siegling Belting Food

    Siegling Belting – Food
    Best.-Nr. 269 | PDF | DE

  • 224 DE – Siegling Transilon Programmübersicht

    Siegling Transilon Programmübersicht
    Best.-Nr. 224 | PDF | DE

  • 888 DE – Siegling Prolink Technisches Handbuch

    Siegling Prolink Technisches Handbuch
    Best.-Nr. 888 | PDF | DE

4. X-Ray

4. X-Ray

Röntgendetektoren werden von vielen HACCP-Konzepten gefordert um die Weiterverarbeitung bzw. Auslieferung einwandfreier Produkte sicherzustellen. Mit ihrer Hilfe werden Verunreinigungen des Produktes und deren Position detektiert (z. B. Glas, Knochen und Steinen). Darüber hinaus können weitere individuelle wie z. B. Vollständigkeit, Zusammensetzung, Form oder Masse bestimmt werden.

X-Ray

Technische Anforderungen an die Bänder

Neben der Lebensmitteltauglichkeit ist ein hoher Tragseitenreibwert sinnvoll um die Positionierungsstabilität beim Durchfahren des Blei- bzw. Bleiersatzvorhanges zu gewährleisten.




Unsere Lösung

Bei Prolink Kunststoff-Modulbändern wird ein hoher Reibwert durch FRT-Ausstattungen (Friction Top) erzielt. Bei Transilon Transport- und Prozessbändern sichern zahlreiche Bandtypen mit einer geeignete Oberflächenbeschichtung (z.B. R-Beschichtung, Silikon) den erforderlichen Reibwert.

Geflügel X-ray

Eigenschaften, Funktionen, Nutzen

Für alle Anlagengeometrien liefert Forbo Movement Systems Bänder, die eine hohe Prozessstabilität mit geringen Fehlmessungen sichern.

Sonstige Informationen

Alle Bandtypen können bei Bedarf auf der Anlage endlos gemacht werden. Für Prolink Kunststoff-Modulbänder sind dafür keine besonderen Werkzeuge erforderlich. Für gewebebasierte Bänder stehen verschiedene Endlosverfahren und Geräte zur Verfügung.

Links/Downloads

Detaillierte Informationen zu den geeigneten Produkten finden Sie in unserem Anwendungsprospekt „Siegling Belting – Food“ Best.-Nr. 269, in der Programmübersicht „Siegling Transilon Transport- und Prozessbänder“ Best.-Nr. 224 sowie im Technischen Handbuch „Siegling Prolink Kunststoff-Modulbänder“ Best.-Nr. 888.

  • 269 DE – Siegling Belting Food

    Siegling Belting – Food
    Best.-Nr. 269 | PDF | DE

  • 224 DE – Siegling Transilon Programmübersicht

    Siegling Transilon Programmübersicht
    Best.-Nr. 224 | PDF | DE

  • 888 DE – Siegling Prolink Technisches Handbuch

    Siegling Prolink Technisches Handbuch
    Best.-Nr. 888 | PDF | DE

5. Marinieren

5. Marinieren

In weiteren (sehr unterschiedlichen) Verarbeitungsschritten werden die portionierten Produkte z.B. durch Marinieren, Formen und Panieren veredelt. Im Verlauf dieser Arbeiten finden Kontrollwiegungen und Transporte zwischen den Verarbeitungsstationen statt. Die in den einzelnen Stationen entstehenden Abfälle werden über Bänder entsorgt.

Marinieren

Technische Anforderungen an die Bänder

Neben der allgemeinen Lebensmitteltauglichkeit und guten Reinigungseigenschaften werden jeweils spezifische Bandaufbauten benötigt, z.B. eine hohe Durchlässigkeit beim Marinieren, besonders robuste Bänder mit guten Ablöseeigenschaften beim Formen und Dickengleichheit beim Wiegen.

Geflügel Marinieren

Unsere Lösung

Das Lieferprogramm von Forbo Movement Systems zeichnet sich durch hohe Produktqualität und eine große Typenvielfalt aus. Die Programme der verschiedenen Produktlinien beinhalten
zahlreiche spezialisierte Bandtypen, die auf die jeweilige Prozessaufgabe zugeschnitten sind und die Anforderungen Ihres



HACCP-Konzeptes zuverlässig erfüllen. Lediglich beim Panieren werden Stabgeflechtbänder eingesetzt, die von uns nicht geliefert werden. Zu den Besonderheiten bei Waagebänder siehe Abschnitt 8 „Wägeprozess“.

Eigenschaften, Funktionen, Nutzen

Für höchste Ansprüche an die Hygiene stehen Bänder zur Verfügung, die durch Material und Design besonders reinigungsfreundlich sind (easy-to-clean-Design bei Prolink Kunststoff-Modulbändern, Bandkantenversiegelungen bei gewebebasierten Typen). Spezielle Bandtypen und Konfektionierungen stellen ausgezeichnete Drainage, sowie hochfeste und homogene Verbindungsbereiche sicher.

Sonstige Informationen

Alle Bandtypen können bei Bedarf auf der Anlage endlos gemacht werden. Für Prolink Kunststoff-Modulbänder sind dafür keine besonderen Werkzeuge erforderlich. Für gewebebasierte Bänder stehen verschiedene Endlosverfahren und Geräte zur Verfügung.

Links/Downloads

Detaillierte Informationen zu den geeigneten Produkten finden Sie in unserem Anwendungsprospekt „Siegling Belting – Food“ Best.-Nr. 269, in der Programmübersicht „Siegling Transilon Transport- und Prozessbänder“ Best.-Nr. 224 sowie im Technischen Handbuch „Siegling Prolink Kunststoff-Modulbänder“ Best.-Nr. 888.

  • 269 DE – Siegling Belting Food

    Siegling Belting – Food
    Best.-Nr. 269 | PDF | DE

  • 224 DE – Siegling Transilon Programmübersicht

    Siegling Transilon Programmübersicht
    Best.-Nr. 224 | PDF | DE

  • 888 DE – Siegling Prolink Technisches Handbuch

    Siegling Prolink Technisches Handbuch
    Best.-Nr. 888 | PDF | DE

6. Frosten

6. Frosten

Für zahlreiche Vertriebswege ist die Herstellung tiefgekühlter Produkte erforderlich.
Sie werden entweder in linearen Streckenverläufen oder in Spiraltürmen auf die erforderliche Temperatur heruntergekühlt. Üblicherweise werden Karton- oder Kunststoffverpackungen für den Transport eingesetzt.

Frosten

Technische Anforderungen an die Bänder

Das Bandmaterial darf bei niedrigen Temperaturen (bis zu -40 °C) nicht verspröden und muss im Schadenfall einfach zu reparieren sein. Der Bandkörper darf den Kühlprozess nicht behindern und muss deshalb durchlässig sein. Für den Einsatz in Spiraltürmen sind kurvengängige Bänder erforderlich.



Unsere Lösung

Für Tiefkühlanwendungen sind Prolink Kunststoff-Modulbänder aus temperaturbeständigem Polyoxymethylen (POM) und Polyethylen (PE) hervorragend geeignet. Linearmodule und kurvengängige Module sind mit hoher Durchlässigkeit erhältlich und erlauben deshalb minimale Kühlstreckenlängen.

Geflügel Frosten

Eigenschaften, Funktionen, Nutzen

Die lebensmitteltauglichen Prolink Serien haben ein besonders reinigungsfreundliches Modul- und Zahnraddesign. Aus Polyoxymethylen (POM) oder Polyethylen (PE) gefertigte Module bieten außerordentlich hohe Standzeiten für diesen Prozess. Um den hohen Zugkräften in Kühltürmen standzuhalten werden kurvengängige Prolink Bänder mit Kupplungsstäben aus Edelstahl ausgestattet.

Sonstige Informationen

Alle Bandtypen können bei Bedarf auf der Anlage endlos gemacht werden. Für Prolink Kunststoff-Modulbänder sind dafür keine besonderen Werkzeuge erforderlich.

Links/Downloads

Detaillierte Informationen zu den geeigneten Produkten finden Sie in unserem Anwendungsprospekt „Siegling Belting – Food“ Best.-Nr. 269, in der Programmübersicht „Siegling Transilon Transport- und Prozessbänder“ Best.-Nr. 224 sowie im Technischen Handbuch „Siegling Prolink Kunststoff-Modulbänder“ Best.-Nr. 888.

  • 269 DE – Siegling Belting Food

    Siegling Belting – Food
    Best.-Nr. 269 | PDF | DE

  • 224 DE – Siegling Transilon Programmübersicht

    Siegling Transilon Programmübersicht
    Best.-Nr. 224 | PDF | DE

  • 888 DE – Siegling Prolink Technisches Handbuch

    Siegling Prolink Technisches Handbuch
    Best.-Nr. 888 | PDF | DE

7. Portionieren

7. Portionieren

Beim Portionieren werden die Produkte in Art und Menge (verkaufsgerechte Einheiten) zusammengestellt. Üblicherweise erfolgt das Verpacken in Beuteln oder Schalen sowie das anschließende Einschweißen im laufenden Prozess. In anlagen- und produktabhängiger Reihenfolge wird dann etikettiert, foliert und ggf. umverpackt.

Portionieren
Portionieren

Technische Anforderungen an die Bänder

Neben der allgemeinen Lebensmitteltauglichkeit und guten Reinigungseigenschaften werden jeweils spezifische Bandcharakteristika benötigt, z.B. Dickengleichheit beim Wiegen, gute Produktmitnahme zum exakten Positionieren und Hitzebeständigkeit beim Schrumpffolieren.



Unsere Lösung

Das Lieferprogramm von Forbo Movement Systems zeichnet sich durch hohe Produktqualität und eine große Typenvielfalt aus. Die Programme der verschiedenen Produktlinien beinhalten zahlreiche spezialisierte Bandtypen, die auf die jeweilige Prozessaufgabe zugeschnitten sind und die Anforderungen Ihres HACCP-Konzeptes zuverlässig erfüllen.

Geflügel Portionieren

Eigenschaften, Funktionen, Nutzen

Besondere Oberflächenbeschaffenheiten unterstützen die Prozesssicherheit beim Portionieren und Schrumpffolieren. Spezialkonfektionierungen für Wiegebänder erzielen äußerst präzise, dickengleiche Endlosverbindungen.

Sonstige Informationen

Alle Bandtypen können bei Bedarf auf der Anlage endlos gemacht werden. Für Prolink Kunststoff-Modulbänder sind dafür keine besonderen Werkzeuge erforderlich. Für gewebebasierte Bänder stehen verschiedene Endlosverfahren und Geräte zur Verfügung.

Links/Downloads

Detaillierte Informationen zu den geeigneten Produkten finden Sie in unserem Anwendungsprospekt „Siegling Belting – Food“ Best.-Nr. 269, in der Programmübersicht „Siegling Transilon Transport- und Prozessbänder“ Best.-Nr. 224 sowie im Technischen Handbuch „Siegling Prolink Kunststoff-Modulbänder“ Best.-Nr. 888.

  • 269 DE – Siegling Belting Food

    Siegling Belting – Food
    Best.-Nr. 269 | PDF | DE

  • 224 DE – Siegling Transilon Programmübersicht

    Siegling Transilon Programmübersicht
    Best.-Nr. 224 | PDF | DE

  • 888 DE – Siegling Prolink Technisches Handbuch

    Siegling Prolink Technisches Handbuch
    Best.-Nr. 888 | PDF | DE

8. Wägeprozess

8. Wägeprozess

Gewichtskontrollen erfolgen üblicherweise inline mit Bandwaagen. Die Produkte können dabei verpackt oder unverpackt sein.

Wägeprozess

Technische Anforderungen an die Bänder

Abhängig davon ob das Fleisch verpackt oder unverpackt gewogen wird, variieren die Anforderung an den Hygienestandard des Bandes. Grundsätzlich gelten aber hohe Anforderungen an die Band- und Konfektionierungsqualität um Wiegefehler zu minimieren



(Dickengleichheit – auch über die Endlosverbindung hinweg, schmaler Verbindungsbereich). Bevorzugt werden dünne Bänder eingesetzt um minimale Umlenkdurchmesser realisieren zu können und um möglichst präzise Messergebnisse zu erzielen.

Unsere Lösung

Verschiedene Typen unserer Transilon Transport- und Prozessbänder werden mit höchster Dickenkonstanz hergestellt. Die exakte Konfektionierung garantiert gleichmäßige Flächengewichte auch im Verbindungsbereich. Darüber hinaus sind elastische Bandtypen mit homogenem Produktaufbau und leicht zu reinigenden Oberflächen für den Einsatz in Bandwaagen prädestiniert.

Geflügel Wägeprozess

Eigenschaften, Funktionen, Nutzen

Mit absolut konstanter Dicke und besonders präzisen Endlosverbindungen machen unsere Waagebänder den Einsatz von Endlosbändern überflüssig. Viele gewebebasierte Bandtypen können mit einer Bandkantenversiegelung (Smartseal) versehen werden, wenn die hygienischen Anforderungen das erforderlich machen. Elastische Bandtypen benötigen keine Spannstation.

Sonstige Informationen

Bänder für Bandwaagen werden endlos mit höchster Verbindungspräzision (Dickengleichheit) geliefert.

Links/Downloads

Detaillierte Informationen zu den geeigneten Produkten finden Sie in unserem Anwendungsprospekt „Siegling Belting – Food“ Best.-Nr. 269, in der Programmübersicht „Siegling Transilon Transport- und Prozessbänder“ Best.-Nr. 224 sowie im Technischen Handbuch „Siegling Prolink Kunststoff-Modulbänder“ Best.-Nr. 888.

  • 269 DE – Siegling Belting Food

    Siegling Belting – Food
    Best.-Nr. 269 | PDF | DE

  • 224 DE – Siegling Transilon Programmübersicht

    Siegling Transilon Programmübersicht
    Best.-Nr. 224 | PDF | DE

  • 888 DE – Siegling Prolink Technisches Handbuch

    Siegling Prolink Technisches Handbuch
    Best.-Nr. 888 | PDF | DE

9. Metalldetektoren

9. Metalldetektoren

Metalldetektoren werden vielfach bei der Endkontrolle eingesetzt um Risiken der Kontaminierung durch Fremdkörper auszuschließen. Mit ihrer Hilfe soll sichergestellt werden, dass keine metallischen Gegenstände im Endprodukt enthalten sind.

Metalldetektoren
Geflügel Metalldetektoren

Technische Anforderungen an die Bänder

Die Bandkonstruktionen dürfen keine Bestandteile enthalten, die das Prüfergebnis verfälschen können. Demzufolge dürfen keine metallischen Stoffe oder Verbindungen im Band enthalten sein.

Unsere Lösung

Abhängig von der Bauart und Detektionsempfindlichkeit des Metalldetektors können verschiedene Prolink Kunststoff-Modulbänder sowie Transilon Transport- und Prozessbänder verwendet werden.


Bänder ohne Antistatikausstattung und ungefärbte Bandmaterialien sind für viele Metalldetektoren vorteilhaft. Kunststoff-Modulbänder werden ausschließlich mit Kunststoff-Kupplungsstäben eingesetzt.

Eigenschaften, Funktionen, Nutzen

Mit unseren Bändern erzielen Sie sichere, verlässliche Ergebnisse. Fehlresultate werden vermieden.
Eine große Auswahl an antistatischen Bändern bzw. transparenten Kunststoff-Modulbändern stehen dafür zur Verfügung.

Sonstige Informationen

Alle Bandtypen können bei Bedarf auf der Anlage endlos gemacht werden. Für Prolink Kunststoff-Modulbänder sind dafür keine besonderen Werkzeuge erforderlich. Für gewebebasierte stehen verschiedene Endlosverfahren und Geräte zur Verfügung.

Links/Downloads

Detaillierte Informationen zu den geeigneten Produkten finden Sie in unserem Anwendungsprospekt „Siegling Belting – Food“ Best.-Nr. 269, in der Programmübersicht „Siegling Transilon Transport- und Prozessbänder“ Best.-Nr. 224 sowie im Technischen Handbuch „Siegling Prolink Kunststoff-Modulbänder“ Best.-Nr. 888.

  • 269 DE – Siegling Belting Food

    Siegling Belting – Food
    Best.-Nr. 269 | PDF | DE

  • 224 DE – Siegling Transilon Programmübersicht

    Siegling Transilon Programmübersicht
    Best.-Nr. 224 | PDF | DE

  • 888 DE – Siegling Prolink Technisches Handbuch

    Siegling Prolink Technisches Handbuch
    Best.-Nr. 888 | PDF | DE

10. Verpacken

10. Verpacken

Unter diesem Prozessschritt werden verschiedene, sehr unterschiedliche Teilprozesse zusammengefasst. Beim Folieren, dem (Um)verpacken in Kartons und der Palettierung kommen jeweils spezifische Techniken zum Einsatz.

Verpacken

Technische Anforderungen an die Bänder

Die technischen Anforderungen ergeben sich aus den konkreten Prozess- und Fördersituationen, also den anlagenspezifischen Parametern (zum Beispiel hohe Elastizität, hohe Zugfestigkeit usw.).




Unsere Lösung

Forbo Movement Systems liefert für die einzelnen Teilprozesse sowohl gewebebasierte Typen als auch Kunststoff-Modulbänder. Jede Verpackungsanlage kann aus diesem Portfolio optimal bestückt werden. So können Sie Ihr Qualitäts- und Produktivitätspotenzial voll ausschöpfen.

Geflügel Verpacken

Eigenschaften, Funktionen, Nutzen

Robuste, langlebige Bandtypen sichern eine hohe Prozesssicherheit. HACCP-konforme Bänder erlauben den direkten Kontakt mit Lebensmitteln auch bei höchsten Ansprüchen an die Hygiene.

Sonstige Informationen

Alle Bandtypen können bei Bedarf auf der Anlage endlos gemacht werden. Für Prolink Kunststoff-Modulbänder sind dafür keine besonderen Werkzeuge erforderlich. Für gewebebasierte stehen verschiedene Endlosverfahren und Geräte zur Verfügung.

Links/Downloads

Detaillierte Informationen zu den geeigneten Produkten finden Sie in unserem Anwendungsprospekt „Siegling Belting – Food“ Best.-Nr. 269, in der Programmübersicht „Siegling Transilon Transport- und Prozessbänder“ Best.-Nr. 224 sowie im Technischen Handbuch „Siegling Prolink Kunststoff-Modulbänder“ Best.-Nr. 888.

  • 269 DE – Siegling Belting Food

    Siegling Belting – Food
    Best.-Nr. 269 | PDF | DE

  • 224 DE – Siegling Transilon Programmübersicht

    Siegling Transilon Programmübersicht
    Best.-Nr. 224 | PDF | DE

  • 888 DE – Siegling Prolink Technisches Handbuch

    Siegling Prolink Technisches Handbuch
    Best.-Nr. 888 | PDF | DE