Wählen Sie Ihr Land

Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2

Schokoladenherstellung

Schokoladenherstellung

Prozessgrafik-Schokolade

1. Formen

1. Formen

Für eine Vielzahl von Endprodukten werden durch Extrusion und/oder andere Arten der Formgebung (z.B. Walzen) auf dem Band zunächst endlose, breite Stränge geformt. Dabei handelt es sich um Fettmassen, weich- und hartgekochte Zuckermassen, belüftete Fett- und Zuckermassen sowie verschiedenste Mischungen mit Nüssen, Früchten und Cerealien.

Schokolade-Prozess-1-DE

Technische Anforderungen an das Band

Neben der generellen Lebensmitteleignung, Öl-, Lecithin- und Fettbeständigkeit, müssen die eingesetzten Bänder gute Ablöseeigenschaften besitzen, um den Einsatz von Trennwachsen minimieren zu können. Gleichzeitig wird eine gute Mitnahme, hohe



Positioniergenauigkeit und Temperaturbeständigkeit gefordert. Bei Walzenprozessen muss der gesamte Bandkörper den Druck und die Walkarbeit der Walzen verkraften.

Schokolade-1

Unsere Lösung

Forbo Movement Systems liefert für die Formstationen unterschiedliche HACCP-Bänder mit höchstem Hygienestandard, die EU- und FDA-gerecht sind. Sie sind öl-, lecithin- und fettbeständig, temperaturbeständig und einfach zu reinigen.

Eigenschaften, Funktionen, Nutzen

Durch den Einsatz spezieller Zugträger sind die Bänder dimensionsstabil und längen sich auch durch den Walzprozess nicht. Verschiedenen Beschichtungsmaterialien und -strukturen bieten auf den Prozess zugeschnittene Ablöse- und Mitnahmeeigenschaften.



Für den Einsatz bei besonders hygienekritischen Produkten können viele Typen mit einer Bandkantenversiegelung (Smartseal) versehen werden.

  • 269 DE

    Siegling Belting Food
    Best.-Nr. 269 | Ausgabe 11/16 | PDF | DE | 3,8 MB

  • 224_DE

    Siegling Transilon Programmübersicht
    Best.-Nr. 224 | Ausgabe 02/17 | PDF | DE | 1,4 MB

  • 247 DE

    Siegling Transilon Smartseal
    Best.-Nr. 247 | Ausgabe 03/17 | PDF | DE | 175 KB

2. Kühltunnel

2. Kühltunnel

Die Eingangstemperaturen im Kühltunnel sind abhängig von der Verarbeitungstemperatur der jeweiligen Grundmasse und können bis zu 160 °C betragen. Auf dem laufenden Band kühlt die Grundmasse bis zur optimalen Weiterverarbeitungstemperatur herunter. Prozessabhängig werden verschiedene Arten der Kühlung (Konvektions- und Plattenkühlung) - auch in Kombination miteinander - eingesetzt.

Schokolade-Prozess-2-DE

Technische Anforderungen an das Band

Die Bänder müssen trotz relativ hoher Temperaturunterschiede maßstabil und absolut eben bleiben (kein Schüsseln an den Bandkanten). Der Bandkörper darf den Kühlprozess nicht behindern.



Neben der generellen Lebensmitteleignung sind gute Mitnahme- und Ablöseeigenschaften sowie geringe Umlenkradien ein Muss.

Schokolade-2

Unsere Lösung

Für den Kühltunnel bietet Forbo Movement Systems unterschiedliche HACCP-Bänder, die höchsten Hygienestandard (EU/FDA), Planlage sowie Temperatur- und Dimensionsstabilität miteinander verbinden. Sie sind einfach zu reinigen und bieten hervorragende Ablöseeigenschaften. Durch ihre Messerkanten-Eignung wird die Übergabe mit minimalem Übergabespalt ermöglicht.

Eigenschaften, Funktionen, Nutzen

Durch den Einsatz von Zugträgern mit hohem k1%-Wert tritt keine Längung auf. Die Gewebekonstruktion verhindert Kräuselungen an den Bandkanten und ein hoher k-Wert unterstützt die Wärmeabfuhr aus der Grundmasse. Mit Hilfe von geprägten Bandoberseiten



(Sonderanfertigungen) können die Produktionsunterseiten einfach customized werden. Für den Einsatz bei besonders hygienekritischen Produkten können viele Typen mit einer Bandkantenversiegelung (Smartseal) versehen werden.

  • 269 DE

    Siegling Belting Food
    Best.-Nr. 269 | Ausgabe 11/16 | PDF | DE | 3,8 MB

  • 224_DE

    Siegling Transilon Programmübersicht
    Best.-Nr. 224 | Ausgabe 02/17 | PDF | DE | 1,4 MB

  • 247 DE

    Siegling Transilon Smartseal
    Best.-Nr. 247 | Ausgabe 03/17 | PDF | DE | 175 KB

3. Schneiden

3. Schneiden

Die erstarrte Grundmasse wird beim Schneiden in Formate zerlegt, die entweder direkt verpackt werden können oder in weiteren Bearbeitungsschritten einen Überzug bekommen. Üblicherweise wird im laufenden Prozess zuerst längs und dann quer geschnitten.

Schokolade-Prozess-3-DE
Schokolade-3

Technische Anforderungen an das Band

Neben der generellen Lebensmitteleignung ist hohe Schnittbeständigkeit und Positioniergenauigkeit erforderlich. Die Ansicht der Schnittkanten muss nicht nur bei homogenem Material, sondern auch bei Mischungen sehr sauber sein.

Unsere Lösung

Verschiedene für den Einsatz von unverpackten Lebensmitteln geeignete Bänder mit hoher Schnittfestigkeit sind für den Einsatz von Messerrädern und Querschneidern hervorragend geeignet. Sie sind


einfach zu reinigen und bieten beste Positionier- und Ablöseeigenschaften. Durch ihre Messerkanten-Eignung wird die Übergabe mit minimaler Übergabespalte ermöglicht.

Eigenschaften, Funktionen, Nutzen

Besonders geeignete Oberflächen für diesen Bearbeitungsschritt erzielen wir durch den Einsatz von harten, schnittbeständigen Polyurethanbeschichtungen. Der saubere Schnitt durch die Süßware wird durch angepasste Dämpfungseigenschaften des Materials



unterstützt. Für den Einsatz bei besonders hygienekritischen Produkten können viele Typen mit einer Bandkantenversiegelung (Smartseal) versehen werden.

  • 269 DE

    Siegling Belting Food
    Best.-Nr. 269 | Ausgabe 11/16 | PDF | DE | 3,8 MB

  • 224_DE

    Siegling Transilon Programmübersicht
    Best.-Nr. 224 | Ausgabe 02/17 | PDF | DE | 1,4 MB

  • 247 DE

    Siegling Transilon Smartseal
    Best.-Nr. 247 | Ausgabe 03/17 | PDF | DE | 175 KB

4. Übergabe

4. Übergabe

Zwischen den einzelnen Verarbeitungsstationen sind vielfach Richtungsänderungen des Materialflusses und Änderungen in der Förderebene erforderlich. Das ist nicht unbedingt auf die prozesstechnischen Notwendigkeiten zurückzuführen. Oft erlauben es die räumlichen Verhältnisse der Produktionsstätten nicht, die theoretisch einfachste Linienführung zu realisieren.

Schokolade-Prozess-4-DE

Technische Anforderungen an das Band

Gute Mitnahme- und Ablöseeigenschaften, hohe Positioniergenauigkeit und generelle Lebensmitteleignung sind oberste Voraussetzungen für den Transfer zwischen den Verarbeitungsstationen. Abhängig vom Förderwinkel können auch



strukturierte Bänder sinnvoll sein. Zahlreiche Übergabestationen erfordern minimale Umlenkradien (Messerkanten). Kurvenbänder müssen darüber hinaus für Bandführungssysteme geeignet sein und besonders genaue Geometrien aufweisen.

Schokolade-4

Unsere Lösung

Zugeschnitten auf die genaue Förderaufgabe hat Forbo Movement Systems eine große Zahl geeigneter Bandtypen im Portfolio. Sie vereinigen die geforderten lebensmitteltechnischen Eigenschaften auch mit den technischen Erfordernissen von Messerkanten und Kurven.

Eigenschaften, Funktionen, Nutzen

Neben hohem Hygienestandard bieten unsere HACCP-Bänder verschiedene Beschichtungsmaterialien und -strukturen für passgenaue Mitnahme- und Ablöseeigenschaften. Sie sind einfach zu reinigen sowie EU- und FDA-konform. Mit jeweils optimierter Gewebe- und Bandkörperkonstruktion sind sie erste Wahl für den Einsatz über Messerkanten und/oder als Kurvenbänder. Bei besonders hygienekritischen Produkten können viele Typen mit einer Bandkantenversiegelung (Smartseal) versehen werden.

Schokolade-4-1
  • 269 DE

    Siegling Belting Food
    Best.-Nr. 269 | Ausgabe 11/16 | PDF | DE | 3,8 MB

  • 224_DE

    Siegling Transilon Programmübersicht
    Best.-Nr. 224 | Ausgabe 02/17 | PDF | DE | 1,4 MB

5. Überziehen

5. Überziehen

Die längs- und quer geschnittenen Formate der Grundmasse werden einfach oder mehrfach mit einem Überzug versehen. Normalerweise durchlaufen die Produkte dafür einen Vorhang aus geschmolzenem Überzugsmaterial und werden ggf. anschließend bestreut und/oder erneut überzogen.

Schokolade-Prozess-5-DE
Schokolade-5-1

Technische Anforderungen an das Band

Die Bänder müssen hohe Temperaturbereiche verkraften und eine extrem hohe Durchlässigkeit aufweisen.

Lösung

Beim Überziehen der geschnittenen Produkte kommen Metall- und Stabgeflechtsbänder zum Einsatz, die von Forbo Movement Systems nicht geliefert werden.

Schokolade-5

6. Verpacken

6. Verpacken

Unter diesem Prozessschritt werden verschiedene, sehr unterschiedliche Teilprozesse zusammengefasst. Beim Vereinzeln, dem Folieren, dem Verpacken in Kartons und der Palettierung kommen jeweils spezifische Techniken zum Einsatz.

Schokolade-Prozess-6-DE
Schokolade-6-1

Technische Anforderungen an das Band

Die technischen Anforderungen ergeben sich aus den konkreten Prozess- und Fördersituationen, also den anlagespezifischen Parametern (zum Beispiel hohe Elastizität, Lichtdurchlässigkeit, hohe Zugfestigkeit usw.).

Unsere Lösung

Forbo Movement Systems liefert für die einzelnen Teilprozesse sowohl gewebebasierte Typen (Siegling Transtex, Siegling Transilon, Siegling Extremultus) als auch Kunststoff-Modulbänder (Siegling Prolink), Zahnriemen (Siegling Proposition) und Rundriemen (Siegling Transilon). Jede Verpackungsanlage kann aus diesem Portfolio optimal bestückt werden. So können Sie Ihr Qualitäts- und Produktivitätspotenzial voll ausschöpfen.

Schokolade-6

Eigenschaften, Funktionen, Nutzen

Mit absolut konstanter Dicke und besonders präzisen Endlosverbindungen machen unsere Waagenbänder den Einsatz von Endlosbändern überflüssig. Elastische Bänder mit leicht zu reinigenden Oberflächen optimieren als Pufferbänder die Leistungsfähigkeit von Verpackungsmaschinen. Lichtdurchlässige


Bänder ermöglichen den Einsatz bildgeschützter Robotersysteme (Pick&Place) und temperaturbeständige Bänder den Einsatz von Schrumpftunneln. Für Faltschachtelklebemaschinen sind FDA- und EU-konforme Faltschachtelriemen im Einsatz.

  • 269 DE

    Siegling Belting Food
    Best.-Nr. 269 | Ausgabe 11/16 | PDF | DE | 3,8 MB

  • 224_DE

    Siegling Transilon Transport- und Prozessbänder Programmübersicht
    Best.-Nr. 224 | Ausgabe 02/17 | PDF | DE | 1,4 MB

  • 214 Transtex DE

    Siegling Transtex Transportbänder
    Best.-Nr. 214 | Ausgabe 06/15 | PDF | DE | 564 KB

  • 800 Product Range DE

    Siegling Prolink Modulbänder Programmübersicht
    Best.-Nr. 800 | Ausgabe 12/17 | PDF | DE | 2,0 MB

  • 245 Proposition DE

    Siegling Proposition Zahnriemen Programmübersicht
    Best.-Nr. 245 | Ausgabe 01/17 | PDF | DE | 2,0 MB

  • 229 Round Belts DE

    Siegling Transilon Rundriemen Programmübersicht
    Best.-Nr. 229 | Ausgabe 07/18 | PDF | DE | 362 KB

  • 215-fms_transilon_product_range_de_en_fr.pdf

    Siegling Transilon Standard-Lieferprogramm
    Best.-Nr. 215 | Ausgabe 07/18 | PDF | EN, DE, FR | 534 KB

  • 216 Extremultus Flat Belts Multi

    Extremultus Standard-Lieferprogramm
    Best.-Nr. 216 | Ausgabe 06/17 | PDF | EN, DE, FR, SP, IT | 425 KB