Wählen Sie Ihr Land

Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2

Primary Processing

Primary Processing

Für alle Kernprozesse der Tabakaufbereitung (Primary) wie z.B. Slicen, Konditionieren, Soßieren, Flavourn, Schneiden, Trocknen und Expandieren sowie das Beschicken von Zigarettenmaschinen liefern wir...

...die richtigen Bandlösungen um den Tabak sicher und zuverlässig durch alle Stufen des Primary Processing zu transportieren. Unterschiedlichste Bandeigenschaften wie gute Ablöseeigenschaft oder hohe mechanische Beständigkeit zeichnen unsere Produkte aus. Geeignete Dichtstreifen-Ausführungen oder Vorhangmaterialien vervollständigen das Gesamtangebot.

Primary Processing

Forbo Transport- und Prozessbänder für die Tabakverarbeitung bieten viele funktionsgerechte Details für einen sicheren Transport:

TT-Serie

Die Kennzeichnung aller Transilon Bandtypen die für die Tabakindustrie geeignet sind, erfolgt durch Zusatz TT (TT = Tabak-Typ) im Namen. Alle Tabak-Typen sind physiologisch unbedenklich und pyrolysekonform. Nur Transportbänder die vollständig aus Polyolefin, Polyester oder Silikon bestehen, erfüllen diese strengen Anforderungen der Tabakindustrie.

TT-Serie

Pyrolysekonform

Die Tabakindustrie fordert den Einsatz von Transportbändern, die bei der Verbrennung keine gesundheitsgefährdenden Produkte wie Stickstoff, Schwefel, Chlor oder Fluor bilden. Der Nachweis erfolgt durch pyrolytische Spaltung, d.h. durch Verbrennung des Bandmaterials bei 800°C unter Sauerstoff-Abschluss. Ermittelt werden die Gewichtsprozente der Verbrennungsprodukte.

Pyrolysekonform

Verordnungen

Die Kunststoff-Verordnungen der FDA und EU für den direkten Kontakt mit Lebensmitteln schützen den Verbraucher vor gesundheitsgefährdenden Substanzen. Beim Transport von Tabak besteht die Gefahr, dass unerwünschte Substanzen auf den Tabak übertragen werden. Bandhersteller müssen die Verordnungen nicht nur befolgen, sondern ihre Einhaltung auch durch Konformitätserklärungen dokumentieren. Für alle Bandtypen aus unserem Tabak Produktprogramm stehen diese selbstverständlich bereit.

Verordnungen

Quersteifigkeit

Quersteife Transportbänder begünstigen die Planlage und erschweren die Faltenbildung. Diese Eigenschaft ist insbesondere für breite Bänder oder für Knickförderbänder unerlässlich. Eine spezielle Gewebeart mit multifilamenten Kettfäden und monofilamenten Schussfäden führt zur Quersteifigkeit der Bänder.

Quersteifigkeit

Muldungsfähigkeit

Querweiche Bandeigenschaften begünstigen die Muldungsfähigkeit der Transportbänder. Diese Eigenschaft ist insbesondere bei Muldenförderern unerlässlich. Hier finden Gewebekonstruktionen Anwendung, bei denen Kette und Schuss flexible Multifilamente sind.

 Muldungsfähigkeit

Ablöseeigenschaften

Ablöseeigenschaften sind abhängig von den physikalischen Eigenschaften der Deckschicht, der möglichen Tragseitenstruktur und der Beschaffenheit des Transportgutes (fettig oder wässrig). Beschichtungswerkstoffe mit geringer Oberflächenspannung wie z.B. Polyolefintypen besitzen einen natürlichen Antiklebeeffekt für polare Produkte. Spezielle Oberflächenstrukturen beeinflussen die Produktablösung, da die Kontaktfläche zum Produkt verändert wird. Für jedes Produkt bieten wir eine Transportbandlösung mit optimaler Ablöseeigenschaft.

Ablöseeigenschaften

Profile und Rechen

Mit Profilen bestückte Transportbänder für Schrägtransport mit großem Förderwinkel stellen Alternativen zu Metallrechen dar und sparen damit teure Rüstzeiten. Polyesterprofile sind in verschiedenen Formen und Abmessungen erhältlich und können zum Teil auch als Rollenware geliefert werden.

Best.-Nr. 318 | Stand 05/10
(PDF | DE | 5,3 MB)

Profile und Rechen

Folgende Ausrüstungen stehen zur Verfügung:

K-Profile

(10–17 mm Höhe)

K-Profile

LB-Profile/T-Profile

(20–60 mm/10 mm Höhe)

LB-Profile/T-Profile

Schlaufenprofile

(20–100 mm Höhe)

Schlaufenprofile

Rechenprofile

(max. 80 mm Höhe)

Rechenprofile

Wellkanten

Ein auf die Bedürfnisse der Tabakindustrie abgestimmtes Wellkantenprogramm steht für den Schräg-/Steiltransport von Tabak zur Verfügung. Polyesterwellkanten sind von 40 mm bis 80 mm Höhe erhältlich.

Best.-Nr. 120 | Stand 08/12
(PDF | DE | 203 KB)
Best.-Nr. 318 | Stand 05/10
(PDF | DE | 5,3 MB)

Wellkanten

Dichtstreifen

Damit feiner, trockener Tabak auf dem Band gehalten wird, werden Dichtstreifen eingesetzt. Die sinnvolle Dichtstreifen-Ausführung ist stark abhängig von den konkreten Betriebsbedingungen und der Transportbandoberfläche. Unter Berücksichtigung kundenspezifischer Anforderungen liefert Forbo Movement Systems innovative und rationelle Lösungen.

Dichtstreifen

Vorhänge

Vorhänge/Planen werden immer dort eingesetzt, wo es zu starker Verschmutzung (Stäube) kommen kann, z.B. an Übergangsstellen zwischen zwei Förderern oder wo heißer Wasserdampf entsteht, z.B. bei den Konditioniertrommeln. Forbo Movement Systems bietet alternative Ausführungen in blau oder beige.

Vorhänge

Bandabstreifer

Schonende und effektive Bandreinigung mit Polyesterabstreifern. Im Vergleich zu starren Abstreifern aus Metall oder Hartkunststoff schonen die verschleißfesten Forbo Movement Systems Abstreifer nicht nur die Bandoberfläche, sondern auch den Verbindungsbereich.

Artikel Nr.: 880066 | Stand 07/13
(PDF | DE | 261 KB)

Bandabstreifer

Smartseal

Die Bandkantenversiegelung Smartseal verhindert zum einen das Eindringen von Öl, Fett, Wasser und damit von Bakterien. Das Austreten von Flusen an den Bandkanten wird zuverlässig verhindert. Diese Versiegelungsmethode kommt erfolgreich bei sehr hohen Anforderungen an die Hygiene von Kunststofftransportbändern mit Gewebezugträger zum Einsatz.

Best.-Nr. 247 | Stand 10/14
(PDF | DE | 150 KB)

Smartseal

Hydrolysebeständigkeit

Unter Einwirkung von Wasserdampf, hohem Druck und hohe Temperatur tritt Hydrolyse auf. Bestimmte Kunststoffe wie Polyolefin oder PVC weisen allerdings aufgrund ihrer Molekülketten eine sehr hohe Hydrolysebeständigkeit auf. Beim regelmäßigen Transport von feuchten, warmen Produkten oder bei häufiger Dampfreinigung kann aber auch hier Hydrolyse auftreten. Es entstehen Brüche in der Deckschicht oder Lagentrennung. Folge der Hydrolyse ist eine Abnahme der mechanischen Festigkeitseigenschaften.

Hydrolysebeständigkeit

Weitere Informationen

  • 228 DE

    Transport- und Prozessbänder in der Tabakindustrie

  • 318 Transilon DE

    Technische Hinweise 2 Siegling Transilon
    Besondere Ausrüstungen und Eigenschaften, z.B. Profile