Land auswählen

Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2

TRNDS logo

Oktober 2014

Paris connection

Auf der Messe Maison et Objet im September 2014 wurden die aktuellen Trends zum zentralen Thema "Teilen und Verbinden" präsentiert. Eine wörtliche direkte Interpretation dieses Trendthemas zeigt sich in den Konstruktionen verschiedener Produktdesigns und
in der Schaffung neuer Hybridmaterialien.





"Teilen und verbinden" - Ein facettenreiches Thema, das auf viele
Arten interpretiert werden kann. Eine abstraktere poetische Herangehensweise an dieses Thema zeigt sich beispielsweise in
einer Installation, in der Natur und Architektur ineinander greifen.

Centre Pompidou

Imaginary connections

"Common Trip" von Roman Ondák ist ein Kunstwerk, das in Zusammenarbeit mit vielen verschiedenen Menschen entstand, die alle eine Gemeinsamkeit haben: Diese Menschen sind in Ihrem Leben nur sehr selten oder nie verreist.

Ondák beschrieb diesen Menschen mehrere Orte, die er bereits besucht hatte, und bat sie, sich ein Bild davon im Kopf zu malen und es anschließend zu modellieren.

TRNDS 10.2014
TRNDS 10.2014

Le Marais

Prepare to connect

Dieses Werk im Schaufenster eines Geschäftes im Marais-Viertel entstand in der Vorbereitungsphase für die 4. Ausgabe der Pariser Designwoche. Hier wurde die Dynamik der Zusammenarbeit und Vernetzung visualisiert.

Palais de Tokyo

Connecting organic and structural

"Baitogogo" ist ein Kunstwerk für das Palais de Tokyo. Die brasilianische Künstlerin Henrique Oliveira lässt mit ihrem Kunstwerk den Eindruck entstehen, als ob ein Knoten aus alten Ästen und Wurzeln aus Säulen und Balken zusammenwächst.

Ein gordischer Knoten, der Architektur mit einer natürlich wirkenden Struktur verbindet. Hergestellt wurde das Werk zum größten Teil aus Basissperrholz. Die Künstlerin zerbrach Laminatstreifen in kleinere, rindenähnliche Stücke, die sie zu einer künstlichen Baumform zusammenheftete.

TRNDS 10.2014
TRNDS 10.2014

Portobelllo

Assembling and connecting

"Lamps a joker":
Ein Projekt von Carpenter/Design by Stephanie Mouflette

Bei der Lampenserie wurden kranähnliche Holzstrukturen zum Aufhängen der Glühbirnen verwendet. Mouflette projizierte Lichtstrahlen auf verschiedene Hintergründe und untersuchte das Verhalten bei unterschiedlicher Anordnung. Parallel dazu entwickelte sie die ersten zehn Lampenmodelle, die sie während der Designwoche im Interior Shop Portobello präsentierte

Takt

Connecting vision with reality

"Table" vom japanischen Studio Takt
4 Stühle + 3D-bedruckte Elemente + 1 Tischplatte aus Wabenkarton.

In diesem DIY-Projekt wurden bereits vorhandene Elemente mit neuen 3D-gedruckten Komponenten kombiniert. So ist es möglich die eigentlichen Produktfunktionen zu transformieren und bestehende Produkte als Halbfabrikate anzusehen. Dieser konzeptionelle Ansatz erweitert die Möglichkeiten der 3D-Drucktechnik und hebt die Grenze zwischen Verbraucher und Hersteller auf. Präsentiert wurde das Modell am Trendstand der Maison et Objet

TRNDS 10.2014
TRNDS 10.2014

Meccano Home

Playful connections
Meccano Home
Ein Konzept für evolutionäre Möbel, das die Merkmale der Kinderspielzeugmarke Meccano aufgreift. Auch die
Materialien, Farben und das Montagesystem erinnern stark
an diese raffinierten Spielzeuge.

Y'a pas le feu au lac

Decorative connections

Couchtisch "Les biches" von FX Ballery für den französischen Redakteuer 'Y'a pas le feu au lac'

Ein echter Hingucker ist das weiße Lackinlay auf der Massivholzplatte dieses Couchtisches. Präsentiert wurde das Modell während der Designwoche im Kaufhaus BHV Paris.

FX Ballery
BHV Paris

TRNDS 10.2014
TRNDS 10.2014

Haymann Editions

Uncommon connection

In diesem Projekt entwickelten die Designer Lucie Koldova und Dan Yeffet einen Hocker mit ungewöhnlichem Design. Die wellenförmige Oberfläche des Glashockers entstand durch mundgeblasene Handarbeit. Zum sicheren Stand des Hockers wurde auf dem Boden Kork angebracht.

Beauregard

Connecting classic with contemporary

Studio Beauregard. Designers and editors for floors and walls, revisting traditional patterns in a contemporary style.This made to order product of combined geometric figures mixes a pop of color with a simple classic shape.


Studio Beauregard


Die Designer vom Studio Beauregard ließen traditionelle Muster im modernen Stil wieder aufleben. Dieses gefertigten Produkte kombinierten geometrische Figuren mit einer bunten Farbpalette.

TRNDS 10.2014
TRNDS 10.2014

Haymann Editions

Uncommon connection 2

Beistelltisch "Neon" von Sebastian Herkner für Haymann Editions.

Der Designer Herkner fokussiert sich auf die Gestaltung von Objekten und Möbeln, die verschiedene kulturelle Aspekte miteinander verbinden und neue Technologien mit traditioneller Handwerkskunst vereinen.

Das Material der Tischplatte ist eine Kombination aus Onyx und Acryl. Der Onyxmarmor wird auf die farbige Acrylplatte geklebt, auf eine bestimmte Stärke gefräst und anschließend geschliffen. Das Ergebnis dieses mehrstufigen Arbeitsprozesses ist eine einzigartige Ästhetik vom klassischen Marmors. - Ein unverwechselbares Hybridmaterial.

Louvre

Honorable connection

Der aus den USA stammende Maler Cy Twombly gestaltete die große Galeriedecke eines Saales im "Musée du Louvre". Er dekorierte die Decke als einem blauen Himmel und bunten Kreisen.

TRNDS 10.2014
TRNDS 10.2014

Louis Vuitton

Der Innenraum eines Louis Vuitton Ladengeschäftes an der Champs Élysées.

Palais de Tokyo

Connecting time-lines

In der Ausstellung "Aujourd’hui le monde est mort" [Lost Human Genetic Archive]” inszenierte der Künstler Hiroshi Sugimoto eine Welt ohne Menschen in einem anschaulichen Modell. Die Ausstellung besteht aus rund dreißig Szenarien, die von verschiedenen fiktiven Figuren erzählt werden.

TRNDS 10.2014

Um regelmäßig über aktuelle Trends informiert zu sein, können Sie sich hier beim Newsletter anmelden:

Subscribe for TRNDS newsletter