Land auswählen

Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2

Schlosserhof Stuttgart

  • Schlosserhof Stuttgart Verfallene Gebäude Innen - Forbo Marmoleum Concrete
  • Schlosserhof Stuttgart Renovierungsbedürftiges Gebäude - Forbo Marmoleum Concrete
  • Schlosserhof Stuttgart Renovierte Innenansicht- Forbo Marmoleum Concrete
  • Schlosserhof Stuttgart Küchenzeile- Forbo Marmoleum Concrete
  • Schlosserhof Stuttgart Revovierter Raum - Forbo Marmoleum Concrete
  • Schlosserhof Stuttgart - Forbo Marmoleum Concrete
  • Schlosserhof Stuttgart Altes Gemäuer- Forbo Marmoleum Concrete
  • Schlosserhof Stuttgart - Forbo Marmoleum Concrete
  • Schlosserhof Stuttgart Verfallene Fassade - Forbo Flooring
  • Schlosserhof Stuttgart - Forbo Marmoleum Concrete

Die Schlosserei im dichtbesiedelten Stuttgarter Süden wurde ca. 1904 erbaut. Die fast gänzlich verfallene und unter Bestandsschutz stehende Ruine wurde mittels Zwischenbau mit dem dahinterliegenden unteren Geschoss eines Mehrfamilienhauses verbunden. Die architektonische Konzeption geht zwei Aspekten nach: Erhalt der historischen Bausubstanz und gleichzeitige Neuinterpretation des Werkstattcharakters. Die Verschmelzung von alt und neu spiegelt die Vergangenheit der Gebäude wider und kommt durch die geschickte Verwendung natürlicher Materialien sowie restaurierter Elemente in der Gegenwart an.

Bei der Auswahl aller Materialien lag der Fokus auf Nachhaltigkeit. Natürliche Materialien wie Lehm, Kalkputz und -farbe, Holzfaserdämmung und Linoleum wurden verwendet, um ein gesundes Innenraumklima zu garantieren.

Linoleum von Forbo passt optimal in ein solches Konzept wie dieses, da es bis zu 98% aus natürlichen Rohstoffen besteht, von denen 73% innerhalb von wenigen Jahren nachwachsen. Darüber hinaus wird Marmoleum zu 44% aus Recycling-Material hergestellt, was den Primärrohstoffverbrauch senkt.

Fertigstellung 2018
Bauherr Umbau Schlosserhof, Stuttgart
Fotograf Team Bildhübsche Fotografie, Stuttgart
Ort Stuttgart, Deutschland
Architekt Tina Kammer, InteriorPark

Dokument herunterladen

  • Document