Wählen Sie Ihr Land

Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2

Neues Transportband senkt Energiekosten um bis zu 40%

Hannover, 30. August 2010. Ein energiesparendes Transportband verspricht bis zu 40% Energieersparnis in der Stückgutförderung. Dass das realistisch ist, haben jetzt Praxistests bewiesen.

Vor rund zwei Jahren hat Forbo Siegling erstmals über eine Innovation mit dem Namen Amp Miser™ berichtet. Bei dieser Art Bänder reduziert eine permanente Gleitschicht auf der Unterseite die Reibung und senkt so den Energiebedarf dauerhaft. Namhafte Betreiber von Förderanlagen in Logistikzentren und an Flughäfen testeten daraufhin diese Bänder ausgiebig unter Praxisbedingungen. Jetzt steht fest: Amp Miser™ Transportbänder verbrauchen deutlich weniger Energie als herkömmliche Transportbänder. Fast alle Messergebnisse lagen zwischen 25 und 40% Energieersparnis!

In einem Verteilzentrum des Logistikkonzerns T.N.T. im englischen Kingsbury wurde ein Amp Miser™ Band auf einem rund 16 Meter langen Horizontalförderer für Pakete eingesetzt und erzielte dabei eine Energieeinsparung von 39,8%. Der Flughafen Düsseldorf testete das Band als rund 45 Meter langes Sammelband hinter dem Check-In und senkte dadurch den Energiebedarf um 32,4%. Am Flughafen Schiphol in Amsterdam kam Amp Miser™ auf einem Horizontal-Förderer für Gepäck zum Einsatz und sparte dort ebenfalls über 30% Energie ein.

Signifikante Einsparungen ermittelten auch Flughäfen in Denver, Dallas, Kopenhagen sowie das Siemens Airport Center in Fürth. Auch Paket- und Warenverteilzentren in Aarhus, Madrid, Manchester, Sydney sowie in Hamburg, Bremen und Oldenburg verzeichneten deutliche Einsparungen.

Das lohnt sich für die Betreiber: Schon für eine kurze Bandstrecke von 10 Metern und bei einer durchschnittlichen Beladung von 250 kg senkt das Amp Miser™-Band die Energiekosten um rund 150 Euro im Jahr. „Das klingt vielleicht nicht sonderlich beeindruckend,“ sagt der bei Forbo Siegling für Airports und Intralogistik zuständige Branchenmanager Bernd Langreder, „aber hochgerechnet auf die gesamte Anlage sind bei einem größeren Flughafen jährliche Einsparungen von rund 500.000 Euro und mehr durchaus realistisch. So können sich die Investitionskosten bereits nach etwas mehr als einem Jahr amortisiert haben.“ Darüber hinaus gebe es neben dem Transportband viele weitere Stellschrauben, um die Effizienz der Gepäckförderanlage noch weiter zu steigern, so Langreder weiter. Derzeit hat Forbo Siegling aus europäischer Produktion vier Amp Miser Bandtypen im Programm. Davon zwei in schwer entflammbarer Qualität, wie sie auf Flughäfen gefordert werden.

Der Name Amp Miser ist eine Wortschöpfung aus den Begriffen „Ampere“ und dem englischen Wort für Geizhals, „Miser“. Das Band ist also ein „Energie-Geizhals“. Die Gleitschicht an der Unterseite wirkt wie ein „trockenes Schmiermittel“, das die Reibung beim Lauf über Laufbanddecks reduziert. So können längere Förderstrecken mit nur einem Antrieb realisiert werden.

Durch die Energieeinsparung sorgen die Amp Miser™-Transportbänder obendrein für eine Reduzierung der CO2-Emissionen (sofern fossile Energieträger genutzt werden) und leisten so einen Beitrag für den Umwelt- und Klimaschutz.

Wie viel Energie und Geld sich mit einem Amp Miser™-Transportband bezogen auf ein Band oder eine Anlage konkret sparen lässt, können Betreiber jetzt mit einem kostenlosen Rechentool online testen: www.ampmiser.com

Neues Transportband senkt Energiekosten um bis zu 40%

Weitere Informationen

  • Presseartikel