Land auswählen

Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2

Tierpark Hellabrunn München

Tierpark Hellabrunn München
  • Forbo_Tierpark_Hellabrunn_Fotograf_Matthias-Groppe_Paderborn
  • Forbo_Tierpark_Hellabrunn_Fotograf_Matthias-Groppe_Paderborn
  • Forbo_Tierpark_Hellabrunn_Fotograf_Matthias-Groppe_Paderborn
  • Forbo_Tierpark_Hellabrunn_Fotograf_Matthias-Groppe_Paderborn
  • Forbo_Tierpark_Hellabrunn_Fotograf_Matthias-Groppe_Paderborn
  • Forbo_Tierpark_Hellabrunn_Fotograf_Matthias-Groppe_Paderborn

WELCOME TO THE JUNGLE

Sanierung des Besucherbereichs der Orang-Utan- und Drill-Anlage im Münchner Tierpark Hellabrunn

Ein einzigartiges Naturparadies inmitten des Landschaftsschutzgebietes der Isarauen in München: der Tierpark Hellabrunn. Bereits seit über 100 Jahren widmet sich der Zoo der faszinierenden Welt der Natur und spiegelt diese Begeisterung in modernsten zoologischen Anlagen wider. Seit einem Generalausbauplan 1972 wurde der Tierpark immer wieder umgestaltet und erneuert, um auch der nachfolgenden Generation eine naturnahe Begegnung mit den Tieren zu ermöglichen. Mit der Sanierung des Besucherbereichs der Orang-Utan- und Drill-Anlage im vergangenen Jahr machte der Zoo einen weiteren Schritt in Richtung Modernisierung und lockt nun Besucher zu einer erlebnisreichen Begegnung mit dieser vom Aussterben bedrohten Affenarten. Die Sanierung folgte einem anspruchsvollen architektonischen Konzept, das dem natürlichen Lebensraum der exotischen Tiere nachempfunden ist und ein wenig Dschungel-Flair in den Besucherbereich zaubert.

Eins mit der Natur und den Tieren
Der „Bahnhofshallen-Charakter“ soll weg, sagte Rasem Baban, Direktor des Tierparks und gelernter Architekt, der Münchner Tageszeitung tz im Vorfeld der Sanierung. „Die neue Umgebung soll ein bisschen den natürlichen Lebensraum der Tiere widerspiegeln.“ Besucher müssen erkennen können, woher die Drill-Affen und Orang-Utans stammen und welchen Bedrohungen sie ausgesetzt sind. Entsprechend wurde ein architektonisches Gestaltungskonzept entwickelt, das den Raum zum Erlebnis macht mit interaktiven Elementen, Lerntafeln und einer inspirierenden Innenarchitektur inklusive neuem Lichtkonzept in einem dem Dschungel nachempfundenen Umfeld. Eins mit der Natur und den Tieren, dieser neue Ansatz spiegelt sich nach der Wiedereröffnung der Besucherhalle des Orang-Utan- und Drill-Hauses im Tierpark Hellabrunn in München in den sanierten Räumlichkeiten deutlich sichtbar und erlebbar wider.

Raffiniertes Bodenkonzept mit Dschungelatmosphäre
Für das neue Raumerlebnis wählte der ausführende Architekt und stellvertretende Leiter der technischen Abteilung im Tierpark Hellabrunn Radim Rozehnal naturnahe Materialien. Seine Wahl fiel auf Forbo Linoleum für ein kombiniertes Boden- und Wanddesign. Die breite Farbpalette mit unterschiedlichen Strukturen bot beste Voraussetzungen für die Neugestaltung einer stimmungsvollen Umgebung. Verlegt wurde Marmoleum-Bahnenware in vier Naturtönen. Die unterschiedlichen Nuancierungen wecken Assoziationen an die natürliche Umgebung der exotischen Affenarten und verweisen auf die enge Verbindung von Natur und Marmoleum. Marmoleum besteht aus bis zu 98 % natürlichen Rohstoffen; davon sind 73 % schnell nachwachsend. Der Recyclinganteil von CO2-neutral hergestelltem Forbo Linoleum liegt bei 43 %.

Weitere Informationen zum Tierpark Hellabrunn stehen Ihnen hier zur Verfügung:
Tierpark Hellebrunn - Weitere Informationen

Der komplette Objektbericht liegt Ihnen zum Download als PDF bereit. (siehe unten)

Objekt Tierpark Hellabrunn München
Ort München, Deutschland
Bodenlieferant Roland Wölfl GmbH, Neufahrn
Architekt Radim Rozehnal, Architekt und stellvertr. Leitung Techn. Abteilung Tierpark Hellabrunn, München
Fotograf Matthias Groppe, Paderborn
Ausführung Schreinerei Köberlein GmbH & Co. KG, Fahrenzhausen
Fertigstellung 2018

Dokument herunterladen

  • Objektbericht Tierpark Hellabrunn

    Objektbericht Tierpark Hellabrunn

  • Document