Land auswählen

Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2

surestep texture

Textil anmutende Oberflächen mit garantierter dauerhafter R10-Rutschhemmung – Surestep Texture ist ein Angebot an alle kreativen Planer, die ein Zeichen setzen wollen, 5 „Texturen“ locken.

Surestep Texture-Spezifikationen:
R10, ESf, TRRL≥36, Rz≥20

Produkte

Surestep Texture

Produktprofil

Step Sicherheitsbeläge

Ein vielseitiges und leistungsstarkes Produkt

Eine dauerhafte Funktionalität über die gesamte Nutzungsdauer durch in den Belag eingearbeitete Partikel ist eine Anforderung der EN 13845.

Diese Norm legt die Eigenschaften von Bodenbelägen mit dauerhaft erhöhten Gleitwiderstandseigenschaften in Abhängigkeit von der Nutzungsintensität fest. Alle Step-Bodenbeläge erfüllen die Anforderungen der EN 13845.

Surestep Original, Laguna und Safestep erhalten ihren Gleitwiderstand durch die Einstreuung von Quarz- und Carborundum-Partikel. Quarz und Carborundum sind zwei von Natur aus sehr harte Mineralien und widerstehen stärksten Beanspruchungen. Optimal aufeinander abgestimmt sorgen sie in Step-Belägen für Rutschhemmung nach Maß – entsprechend der geforderten Sicherheitsklasse.

Bei Surestep Wood, Stone, Star, Mineral und Texture wird Aluminiumoxyd verwendet. Es hat den gleichen Härtegrad, beeinflusst aber die Optik nicht. Alle eingestreuten Partikel sind so hart, dass sie sich nicht abnutzen und den Gleitwiderstand über die gesamte Nutzungsdauer gewährleisten.

Step-Produktaufbau
(1) Strapazierfähige PUR-Pearl-Oberflächenvergütung mit Antirutschpartikeln
(2) 0,7 mm Nutzschicht mit rutschhemmenden Einstreuungen
(3) Druckbildträger / durchgefärbte Nutzschicht
(4) Dimensionsstabiler Glasvliesträger
(5) kompakte Rückenkonstruktion

Step Produktaufbau

Besonderheiten

Rutschhemmungsklasse

Wie wird die Rutschhemmungsklasse bestimmt?

Die Prüfung der Rutschsicherheit wird in Begehungsverfahren empirisch ermittelt. Dazu wird der zu prüfende Belag auf einer Bodenfläche fixiert und mit Öl bzw. Wasser und Seife benetzt. Anschließend betritt eine Testperson mit Sicherheitsschuhen oder barfuß die Fläche. Millimeter um Millimeter wird nun die Bodenfläche angewinkelt, so lange, bis sich die Versuchsperson unsicher fühlt. Aus diesem Winkel wird die entsprechende Rutschhemmungsklasse abgeleitet.

Step Rutschhemmungsklassen

Umwelt

Step und die Umwelt

Wir bemühen uns ständig darum, die Umweltverträglichkeit unserer PVC-Produkte durch lokale und übergreifende Unternehmensinitiativen zu verbessern. Wenn möglich führen wir unsere Vinylabfälle (und die Abfälle anderer Belagshersteller) der Produktion neuer Beläge zu.

Der Recyclinganteil in der Rückenkonstruktion unserer Step Sicherheitsbeläge konnte von 39% auf 60% gesteigert werden. Die rutschhemmenden Einstreuungen, die wir für Step Beläge verwenden sind ein Produktions-Nebenprodukt, so dass wir insgesamt für die Produktion von Step weniger Energie verbrauchen.

Erfahren Sie mehr über unser Umwelt-Engagement unter:
Forbo und die Umwelt

Step Sicherheitsbeläge und die Umwelt

Technische Daten

Download Center

Forbo bietet zu allen seinen Produkten eine breite Palette an weiterführenden Informationen. Bitte laden Sie technische Daten, Verlegeempfehlungen, Reinigungs- und Pflegeanleitungen, Musterausschreibungstexte und weitere Informationen aus unseren Download Center herunter:
Download Center

Sie können die technischen Daten zu Step aber auch direkt hier herunterladen:
Technische Daten Step

Step Technische Daten

Ausschreibungstexte

Step Ausschreibungstexte

Die Ausschreibungstexte zu Step bieten wir Ihnen in den Dateiformaten GAEB und pdf zum Download an.

Sie finden diese Dateien im Bereich Downloads oder direkt hier zum Download:
GAEB:
Step Ausschreibungstext (GAEB)
Textformat:
Safestep R11 Ausschreibungstext (rtf)
Safestep R12 Ausschreibungstext (rtf)
Surestep Ausschreibungstext (rtf)
Surestep Aqua Ausschreibungstext (rtf)
Surestep Laguna Ausschreibungstext (rtf)

Forbo bietet zu allen seinen Produkten eine breite Palette an weiterführenden Informationen. Sie finden technische Daten, Verlegeempfehlungen, Reinigungs- und Pflegeanleitungen, Musterausschreibungstexte und weitere Informationen im Bereich
Downloads

Forbo Ausschreibungstext

Reinigung und Pflege

Reinigung und Pflege Step

Hinweise zur Reinigung und Pflege von Step Sicherheitsbelägen

Surestep
Step Sicherheitsbeläge werden werkseitig mit einer strapazierfähigen PUR-Oberflächenvergütung ausgeliefert. Dieser Oberflächenschutz bewirkt einen geringen Pflegeaufwand und reduziert die Unterhaltskosten nachhaltig.

Bauschlussreinigung
• Bodenbelag maschinell mit Einscheibenmaschine oder Scheuersaugautomat reinigen
• Schmutzflotte aufnehmen
• Mit klarem Wasser gründlich nachspülen und wieder aufnehmen

Unterhaltsreinigung
Beseitigung von lose aufliegendem Schmutz:
• Saugen oder Feuchtwischen

Beseitigung von geringfügig haftenden Verschmutzungen:
• Sprühreinigung
• Zu reinigende Bereiche nebelfeucht einsprühen
• Den angelösten Schmutz über saugfähige Reinigungstextilien aufnehmen

Safestep
Safestep-Beläge benötigen aufgrund ihrer besonders rutschhemmenden Eigenschaften spezielle Reinigungsverfahren.

Bauschlussreinigung
• Belag maschinell mit einer Einscheibenmaschine oder einem Scheuersaugautomaten reinigen.
• Schmutzflotte aufnehmen bzw. absaugen
• Mit klarem Wasser gründlich nachspülen und wieder aufnehmen
• Bodenbelag trocknen lassen

Unterhaltsreinigung
Beseitigung von lose aufliegendem Schmutz:
• Saugen oder Feuchtwischen

Beseitigung von haftenden Verschmutzungen:
• Flächen im Zwei-Eimer-System mit Breitwischmopp reinigen (z. B. bei Flächendesinfektion)
• Bei besonders hartnäckigen Verschmutzungen Zwischenreinigung mit Einscheibenmaschine durchführen
• Großflächen mit Scheuersaugautomaten abfahren
• Randbereiche manuell reinigen

Die ausführlichen Reinigungs- und Pflegeanleitungen finden Sie im Download Center

Sie können diese aber auch direkt hier herunterladen:
Reinigungs- und Pflegeanleitung Surestep
Reinigungs- und Pflegeanleitung Safestep

Step Sicherheitsbeläge Reinigung und Pflege

Verlegung

Verlegung von Step

Verlegehinweise für Step Sicherheitsbeläge

Step Sicherheitsbeläge von Forbo können auf jeden verlegereifen Untergrund verlegt werden. Der Untergrund muss fest, tragfähig, dauertrocken und eben sein. Es gelten die einschlägigen nationalen Vorschriften.

Vorbereitung
Um optimale Verarbeitungsbedingungen zu erreichen, darf die Unterbodentemperatur 15° C nicht unterschreiten. Die Raumtemperatur muss mindestens 18 °C betragen. Die relative Luftfeuchtigkeit sollte 65% nicht überschreiten.

Klebstoff
Für die Verklebung von Step Sicherheitsbelägen sind weichmacherbeständige, sehr emissionsarme und lösungsmittelfreie Dispersionsklebstoffe, die für Vinylbelage geeignet sind (Klebstoffempfehlungen auf Anfrage), zu verwenden. Bei der Auswahl der Zahnung beachten Sie bitte die Empfehlungen des Klebstoffherstellers.

Verlegung
Die Bahnen werden parallel, an den Nähten einige Zentimeter überlappend ausgelegt, die Anschnitte an Wände, aufgehende Bauteile etc. werden grob vorgeschnitten. Zum Nahtschnitt wird mit der Trapezklinge entlang eines Stahllineals der obere Belag angeschnitten und dann mit der Hakenklinge getrennt. Beim Vorschneiden der unteren Bahn dient die Nahtkante der oberen Bahn als Führung.

Nach ausreichender Ablüftzeit (siehe Klebstoffempfehlung) werden die Belagsbahnen in das Klebstoffbett eingelegt und angerieben, wobei Lufteinschlüsse zu vermeiden sind. Eine Nassbettverklebung ist einer Haftbettverklebung vorzuziehen! Achten Sie beim Einlegen der Bahnen auf Passgenauigkeit der Nähte! Zur vollständigen Benetzung der Rückseite ist der gesamte Belag anzuwalzen.

Verschweißen
Wir empfehlen grundsätzlich die Nähte von Step Sicherheitsbelägen zu verschweißen (kalt oder thermisch). Alle Nähte von Step Sicherheitsbelägen können frühestens 2 Stunden und spätestens einen Tag nach der Verklebung kalt verschweißt werden (siehe Angaben des Kaltschweißmittelherstellers). Eine thermische Verschweißung ist frühestens 24 Stunden nach der Verklebung mit dem passenden Schweißdraht und der 5 mm-Spezial-Schnellschweißdüse für polyurethanbeschichtete Bodenbeläge bei einer Temperatur von ca. 400 °C durchzuführen.

Die ausführliche Verlegeanleitung finden Sie im Download Center

Oder laden Sie sich die komplette Verlegeanleitung direkt hier herunter:
Verlegeanleitung Step

Step Verlegeanleitung

Tools und Services

Merkblatt BGR 181

Fußböden in Arbeitsräumen und Arbeitsbereichen mit Rutschgefahr

In Arbeitsräumen und -bereichen mit Rutschgefahr schreiben Berufsgenossenschaften besondere Vorkehrungen zur Unfallvermeidung vor. Rutschgefahr besteht überall dort, wo Personen nutzungsbedingt oder aus dem betrieblichen Ablauf heraus mit gleitfähigen Stoffen in Kontakt kommen – zum Beispiel mit Ölen und Fetten in Küchen oder mit Staub, Feuchtigkeit und Wasser in Produktionsräumen.

Für die verschiedenen Bereiche werden je nach Rutschgefahr Bodenbeläge mit unterschiedlichen Rutschhemmungsklassen vorgeschrieben, sogenannte Sicherheitsbeläge. Das Merkblatt BGR 181 bietet eine Hilfestellung bei der Wahl des passenden Bodenbelags in solchen Gefahrenbereichen.

Sie finden das Merkblatt in unserem Download Center

Sie können dieses alternativ aber auch direkt hier herunterladen:
Download Merkblatt BGR 181

BGR 181

Ähnliche Produkte