Sprache wählen

Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2

eurocol
322 C FLOOR

322

Reaktive Bodenbeschichtung für die Langzeitversiegelung, R 9 wird durch Produkt selbst erreicht, R 10 verfügbar unter Zugabe von Additiven, Erfüllt alle einschlägigen Normen für Bodenbelagsbeschichtungen.

322_cfloor hardener.jpg
  • pz_322-cfloor_dguv-rutschklasse r9_2019 de.pdf

    pz_322-cfloor_dguv-rutschklasse r9_2019 de.pdf

  • msds_eurocol_hardener surface finish_de.pdf

    msds_eurocol_hardener surface finish_de.pdf

  • pflegeanweisung für 322 cfloor_de.pdf

    pflegeanweisung für 322 cfloor_de.pdf

  • 322 c floor_abz_2019 de.pdf

    322 c floor_abz_2019 de.pdf

  • pz_322-c floor duo_ec1plus_2020_de.pdf

    pz_322-c floor duo_ec1plus_2020_de.pdf

  • pz_322_speichelechtheit-kinderspielzeug de.pdf

    pz_322_speichelechtheit-kinderspielzeug de.pdf

  • pz_322-cfloor_dguv-rutschklasse r10 de.pdf

    pz_322-cfloor_dguv-rutschklasse r10 de.pdf

  • pdf-produktspezifikation.pdf

    pdf-produktspezifikation.pdf

  • msds_eurocol_322-c-floor_de.pdf

    msds_eurocol_322-c-floor_de.pdf

Produktbeschreibung


Zusammensetzung : 2-K PUR Dispersion, isocyanatvernetzt.
Farbe : Komponente A: milchig. Komponente B: trüb.
Glanzgrad : Hochmatt.
Konsistenz : Dünnflüssig.

Produktvorteile:
  • Dispersionsbasierende, hoch vernetzende, zwei-komponenten Beschichtung.
  • Für die Oberflächenbeschichtung neuer und alter, elastischer Bodenbeläge und empfohlener Eurocol Surface Böden die einer mechanischen und chemischen Belastung ausgesetzt sind.
  • 322 C FLOOR bildet eine kratzfeste, hoch elastische Beschichtung, beständig gegen Laufstraßenbildung.
  • Die Beschichtung reduziert den Reinigungsaufwand des beschichteten Bodenbelages.
  • Einfach aufzutragen.
  • Anti Rutsch Klassifikation R9 wird durch das Produkt erreicht, R10 wird nach Zugabe von separaten Eurocol Anti Slip Additiven erreicht.
  • GISCODE W3/DD+. Sehr emissionsarmer Verlegewerkstoff zertifiziert nach EMICODE EC1 Plus.
  • Emissionsgeprüftes Bauprodukt nach DIBt Grundsätzen.
  • Deklariert bei baubook, "ökologisches Bauprodukt".

Technische Daten

Farbechtheit : > 6, Blaumaßstab
Verbrauch : Ca. 80 ml/m² pro Auftrag.
Brennbarkeit : Nicht brennbar.
Frostbeständigkeit : Nein.
Begehbarkeit : Erste vorsichtige Nutzung nach 24 Stunden. Vollständig abgebunden nach 7 Tagen.
Rutschfestigkeit : R9 (BG181), unter Zugabe von Additiven ist R10 erreichbar.

Anwendung

Anwendung:
Oberflächenbeschichtung neuer und alter, elastischer Bodenbeläge und empfohlener Eurocol Surface Böden.

Verarbeitung

Lagerung : Kühl und trocken, gut verschlossen bei Normaltemperatur (5 - 30) °C
Werkzeuge : Microfaserwalze.
Mischungsverhältnis : 100 Teile Komponente A : 25 Teile Komponente B.
Verarbeitungszeit : Mischung innerhalb von ca. 90 Minuten verarbeiten. *
Ablüftezeit/Wartezeit : Ca. 4 Stunden. *
Trockenzeit : Vorsichtig begehbar nach 48 Stunden, Endhärte nach 7 Tagen. *
Haltbarkeit : 6 Monate, originalverpackt.
Reiniger : Wasser.
Frostsicher : Nein.
Hinweise : 

Technische Information und Sicherheitsdatenblätter mitverwendeter Verlegewerkstoffe beachten!
Bitte Chargennummer beachten. Nur Produkte der gleichen Charge in einer Auftragsschicht verwenden. Bei Verwendung von Produkten mehrerer Chargennummern sind diese vor der Verarbeitung zu mischen.
Die ausgehärtete Lackschicht ist chemikalienbeständig. Färbende Produkte (z.B. Haarfärbemittel, eingefärbte Desinfektionsmittel) sowie weichmacherhaltige Produkte (z.B. Fahrzeugreifen, Stuhlrollen, Teppichunterlagen, Filzgleiter) können in einzelnen Fällen zu irreparablen Verfärbungen der Lackschicht führen. Bei deren Verwendung wie auch bei der Verwendung von Desinfektionsmitteln sind Vorprüfungen der zu verwendenden Produkte durchzuführen.
Die Eignung für Sicherheits-Beläge, stark strukturierte Beläge und von Noppen- Belägen muss im Einzelfall geprüft werden.
Nicht geeignet für leitfähige Bodenbeläge.
Eventuelle Wechselwirkungen der Beschichtung mit neuen oder gebrauchten Bodenbelägen (z.B. durch Migration von Inhaltsstoffen aus dem Bodenbelag in die Beschichtung oder nicht entfernten Verunreinigungen auf der Oberfläche des Bodenbelages mit der Beschichtung) können unter Umständen zu Haftungsproblemen führen. Für eventuelle, daraus resultierende Schäden, wie Ablösungen und oder Verfärbungen der Beschichtung, kann keine Gewährleistung übernommen werden.
Die Eurocol C-FLOOR Vorgaben zur Untergrundvorbereitung, sowie Reinigung und Pflege neu versiegelter Oberflächen sowie deren Sanierung sind zu beachten. Zu beachten sind die gültigen Eurocol Gewährleistungshinweise.
Bei Einsatz auf Eurocol Surface Böden, die mineralische Untergrundvorbereitungen verwenden, verweisen wir auf das mitgeltende Referenzdokument „RD_001_mineralische Spachtelböden“.

Emicode, weitere Informationen unter www.EMICODE.com.


* Die genannten Werte wurden in unserem Labor ermittelt und sind im Hinblick auf mögliche Schwankungen der klimatischen Verhältnisse, der Unterbodenbeschaffenheit und der Schichtdicke als Richtwerte zu betrachten.

Verbrauch:
Ca. 80 ml/m² pro Auftrag.

Untergrund:

Aufarbeitung elastischer Bodenbeläge:

  • Die Oberfläche des on-top zu beschichtenden, neuen bzw. die, des zu entschichtenden und dann wieder neu zu beschichtenden alten Bodenbelages muss sauber, trocken, frei von Öl, Wachs, und Pflegemittelschichten sein.
  • Die Belagsoberfläche ist professionell grundzureinigen und gleichmäßig, je nach Bodenbelag trocken oder nass zu schleifen.Es sind dabei die von Eurocol vorgeschriebenen Reiniger, Werkzeuge, Pads, Disks und Maschinen (gemäß den Eurocol C FLOOR Vorgaben) zu
    verwenden. 
  • Nach vollständiger Rücktrocknung des Bodenbelages erfolgt dei Beschichtung.

Lackierung von Eurocol Surface Böden:

  • BetonDesign, LiquidDesign und FloorDesign Böden sind vollständig abgebunden und sauber abgesaugt.




Gebrauchsanweisung:
  • Das Produkt vor der Verwendung entsprechend den Verarbeitungsbedingungen temperieren.
  • Die Komponente A im Originalgebinde gut aufschütteln und vollständig in einen sauberen Kunststoff Mischbehälter entleeren.
    Den Härter Komponente B unter Rühren vollständig zur Komponente A hinzugeben. Beide Komponenten mindestens drei Minuten lang, mit einem elektrischen Rührgerät zu einer homogenen Mischung verrühren.
  • Die Mischung 10 Minuten ruhen lassen und anschließend erneut kurz aufrühren.
  • Die Beschichtung gleichmäßig, im Kreuzgang mit der Eurocol Microfaserwalze auftragen.
  • Während der Anwendung auf dem Fußboden Schuhhüllen für die Schuhe benutzen, um Fußabdrücke zu vermeiden.

Für beste Oberflächenergebnisse:

  • Die Beschichtung zunächst quer zur „Lichtseite“ des Raumes (Fensterfront) mit Eurocol Eurotool Microfibreroller auftragen.
  • Dann kreuzweise noch einmal überrollen und damit gleichmäßig verschlichten. Dabei die beschichtete Oberfläche prüfen und Lackierfehler, Fehlstellen, Überschüsse, sofort korrigieren.
    Die Zwischentrockenzeit zwischen den Beschichtungsaufträgen beträgt mindestens 4 Stunden jedoch höchstens 24 Stunden.
  • Für den Zweitauftrag, nach Ablauf der 24 Stunden, muss zuvor die erste Schicht matt geschliffen werden. Dafür Eurocol Repairpad grau verwenden und die Fläche anschließend mit dem Industriestaubsauger entstauben.
  • Die zweite Beschichtung wird generell in maximal 1 m breiten Streifen aufgetragen und anschließend sofort noch einmal rechtwinklig überrollt. Pfützenbildung vermeiden.
  • Nach dem Aufbringen der 2. Schicht ist eine Trockenzeit von mindestens 48 Stunden einzuhalten.
  • Nach Ende der Topfzeit darf die mit Härter angemischte Beschichtung nicht mehr verwendet werden.
  • Zur Herstellung der Rutschklasse R10, das homogenisierte Eurocol 872 Aqua Lack Additive R10 dem Eurocol 322 C FLOOR nach dessen Homogenisierung und vor der Zugabe des Härters zugeben und durch langsames Einrühren gut einmischen, erst dann den Härter zugeben und nach Verarbeitungsvorschrift des Stammlackes verfahren.
  • Die Mischung Additive mit dem Beschichungsmaterial muss innerhalb der Topfzeit verarbeitet werden. Dabei die Mischung immer wieder regelmäßig aufrühren, um einem Absetzen des Strukturmittels während der Verarbeitung vorzubeugen.
  • Zur Erreichung der Rutschklasse R10 werden 3% des Eurocol 872 Aqua Lack Additive R10 zugegeben.

Verarbeitungsbedingungen: 

mindestens 15 °C Bodentemperatur,
mindestens 18°C Material- und Raumtemperatur,
35-75% rel. Luftfeuchtigkeit, empfohlen <65%.




Qualitaet und Garantie

Umwelt und Gesundheit

Gefahrenklasse : Komponente B enthält Gefahrstoffe, Sicherheitsdatenblatt beachten!
Arbeits- und Umweltschutz : Sicherheitsdatenblatt von Forbo Eurocol Produkten gemäß EU-Richtlinie 91/155. Für Kinder unzugänglich aufbewahren. Essen, Trinken und Rauchen während der Verarbeitung des Produkts vermeiden. Nur restentleerte Gebinde zum Recycling geben. Materialreste können als Hausmüll entsorgt werden.
Sicherheitsdatenblatt : Für mehr Informationen beachten Sie das Sicherheitsdatenblatt, verfügbar auf www.forbo-eurocol.de.
GISCODE : W3/DD+
LEED : VOC 53,9 g/l, meets - erfüllt: IEQ Credit 4.1
DGNB : VOC 3,14 %, quality level - Qualitätsstufe: 3
Kontakttelefon für Allergiker : Informationen für Allergiker: +49 361 730410.
Allergie auslösende Stoffe : Komponente A: Enthält 1,2-Benzisothiazol-3(2H)-on, Gemisch aus: 5-Chlor-2-methyl-2H-isothiazol-3- on [EG nr. 247-500-7] und 2-Methyl-2H-isothiazol-3-on [EG nr. 220-239-6] (3:1). Kann allergische Reaktionen hervorrufen. Komponente B: Enthält Isocyanate. Kann allergische Reaktionen hervorrufen.


Verpackungen

ArtikelProduktnameVerpackungVersandeinheit
322C FloorPE Kanister à 5 l102/Palette
HardenerSurface FinishPE Flasche à 1,25 kg