Land auswählen

Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2
Pulldown 2

Landeshauptarchiv Sachsen-Anhalt

Landeshauptarchiv Sachsen-Anhalt
  • Landtag_Sachsen-Anhalt
  • Landeshauptarchiv_Sachsen-Anhalt

Im Landeshauptarchiv Sachsen-Anhalt in Magdeburg werden Dokumente der Geschichte, der Ministerien, Behörden und Einrichtungen des Bundeslandes aufbewahrt. Um eine Archivierung der wertvollen Unterlagen zu ermöglichen, mussten neue technische und räumliche Gegebenheiten geschaffen werden. Die ARGE H.F.Z. Architekten hänel.furkert.architekten + Architektengemeinschaft
Zimmermann aus Dresden sanierte dafür eine ehemalige Kaserne und
ergänzte das denkmalgeschützte Gebäude durch einen Magazin-Neubau.

Im Altbau befinden sich heute die Öffentlichkeits-, Verwaltungs- und Werkstattbereiche, eine Bibliothek sowie mehrere Sondermagazine für Dokumente mit hohen klimatischen Anforderungen. Aufgrund des Zustands der Kaserne waren eine umfangreiche Sanierung und Neuordnung der Räume notwendig, die die kulturgeschichtliche Bedeutung und Anforderungen an die Arbeitsabläufe des Archivs berücksichtigen.
Die Architekten erhielten die Backsteinfassaden und die Kubatur des gegliederten
Bestandsgebäudes. Erforderliche neue Bauteile, wie z. B. der Eingangsbereich und die Aufzüge, sind als moderne Ergänzungen deutlich ablesbar. Vom verglasten Eingang im Nordosten gelangen Besucher in den Ausstellungsbereich. Nicht alle Räume sind für die Öffentlichkeit zugänglich, daher gibt im Gebäude an verschiedenen Stellen Sicherheitsschleusen. Über schmale Flure, an deren Ende sich jeweils ein Aufzug befindet, werden die vier Ebenen erschlossen. Für den Bodenbelag der Treppen und Flure wurden rotes und graubeiges Linoleum miteinander kombiniert, die Maße des Farbstreifens stimmten die Architekten auf die Türbreiten ab. In den Werkstatt- und Vorordnungsbereichen wurde Linoleum in
Graubeige oder Rot im Farbton der Flure eingesetzt. „Der als Farbakzent gewählte Rotton stellt eine Reminiszenz an die Farbe des Klinkers dar, er verbindet darüber hinaus Verwaltungs- und Magazinbau. In den Fluren und Treppenhäusern übernimmt der mittige Farbstreifen die Funktion einer Leitlinie“, erläutert der Architekt Norbert Zimmermann. Eine bauliche Verbindung erhalten der Alt- und Neubau über eine Brücke, die sich mit einer Glas-Aluminiumfassade vom Bestand absetzt. Sie schließt an der Süd-West-Seite des neuen Gebäudes an. Direkt darunter befindet sich der ebenerdige Zugang in das Magazin. Für den Neubau wählten die Architekten eine kompakte Gebäudeform. Der quadratische Grundriss wurde in vier große Räume geteilt, die über einen langen Mittelflur erschlossen werden. Der Erschließungsbereich teilt das Gebäude vom Eingang im Südwesten nach Nordosten und endet mit einer Fluchttreppe. Am Eingangsbereich befinden sich der Versorgungskern mit Treppe, Aufzug und Rechercheräumen.

Ausführung RA Brost, Zerbst
Fertigstellung 2011
Architekt ARGE H.F.Z. Architekten, hänel.furkert.architekten + Architektengemeinschaft Zimmermann
Objekt Sanierung und Neubau des Landeshauptarchiv Sachsen-Anhalt
Bauherr Land Sachsen-Anhalt
Fotograf Joachim Blobel, Halle (Saale), Lothar Sprenger, Dresden
Ort Magdeburg, Deutschland

Dokument herunterladen

  • Document